Myanmar zu stark für Deutschland

23 Jul

Wie zu erwarten war konnte die deutsche Auswahl nicht mithalten gegen die favoriten aus Myanmar. Vor allem die Aufschläge flogen an Beinen, Köpfen und was man noch immer reinhalten konnte vorbei. Selbst wenn uns der Ball mal zum Augbau vor die füße viel, fehlte Thomas als Feeder. An dem 4:15 im ersten Satz änderte auch der gute Start mit Simons Block zum 1:0 nicht. Im zweiten Durchgang war die gegnerische Überlegenheit noch deutlicher und annahmen die Ausnahme. Nur ein Angriff gelang, so dass es schließlich 3:15 stand.

Im dritten durchgang wechselten Simon und Gunnar und Francesco spielte wie gewohnt als tekong und konnte Myanmar phasenweise etwas mit schnellen oder kurzen angaben ärgen. Außerdem gelangen 4 Blocks, so dass am Ende ein einigermaßen versöhnliches 8:15 stand.

Morgen können wir uns noch für die super serie qualifizieren. Nur Brunei steht noch im weg, nachdem sie in einem dramatischen 5 Satz Match den philippinen unterlegen waren.

Advertisements

Eine Antwort to “Myanmar zu stark für Deutschland”

  1. Kidoo 23/07/2011 um 4:36 pm #

    Nützt ja nix, in myanmar haben die viel mehr geld für den sport 🙂 Brunei kann nix, haut sie weg, jetzt seid ihr ja eingespielt! Robert du bist tief in dir drin ein feeder, lass es raus! World series wir kommen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: